zum Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren - Baden-Württemberg
Sie sind hier:  »Startseite  »Praktische Infos  »Recht  »Gesetz zur Stärkung des Ehrenamts

Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes

Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes

Im Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes in der Jugendarbeit sind Freistellungen für den Bereich der ehrenamtlichen Jugendarbeit geregelt. Allen Beschäftigten über 16 Jahre, die in Baden-Württemberg in einem Dienst-, Arbeits-, Ausbildungs- oder sonstigen arbeitnehmerähnlichen Verhältnis (z.B. Freiwilliges Soziales Jahr) stehen, ist eine Freistellung von ihrer Tätigkeit zu gewähren. Voraussetzung hierfür ist, dass sie ehrenamtlich in der Jugendarbeit tätig sind.

So können sie beispielsweise freigestellt werden

  • für die Tätigkeit in Zeltlagern, Jugendherbergen und Begegnungsstätten, in denen Jugendliche vorübergehend betreut werden, sowie bei sonstigen Veranstaltungen, bei denen Kinder und Jugendliche betreut werden,
  • zur Teilnahme an Aus- und Fortbildungslehrgängen, Tagungen und Schulungsveranstaltungen der öffentlichen und anerkannten freien Träger der Jugendhilfe; hierzu gehören auch Lehrgänge zum Erwerb der Jugendleiter-Card,
  • zur Leitung von internationalen Jugendbegegnungen, die aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes oder dem Landesjugendplan gefördert werden,
  • zur Teilnahme an Aus- und Fortbildungslehrgängen für Übungsleiter und Trainer im Jugendbereich des Sports.

So soll es allen Berufstätigen, die in der Jugendarbeit ehrenamtlich aktiv sind, weiterhin ermöglicht werden, sich in der Jugendarbeit zu engagieren.

Weitere Informationen
 
Rechte und Pflichten

Rechte und Pflichten

Wer einen Verein gründen möchte, muss sich über die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen informieren.

Weiter
Übungsleiterpauschale

Übungsleiterpauschale

Vorausgesetzt die Tätigkeit wird nicht hauptberuflich ausgeübt, ist die Pauschale steuerfrei (§ 3 Nr. 26 EStG).

Weiter
Bildungszeitgesetz

Bildungszeitgesetz

Bildungszeit wird ab 2016 um Qualifizierung im Ehrenamt ergänzt.

Weiter