zum Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren - Baden-Württemberg
Sie sind hier:  »Startseite  »Praktische Infos  »Rund um Veranstaltungen  »Künstlersozialkasse

Künstlersozialkasse

Künstlersozialkasse

Das Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG) und die vom Gesetzgeber mit der Umsetzung dieses Gesetzes beauftragte Künstlersozialkasse (KSK) sorgen dafür, dass selbständige Künstler und Publizisten einen ähnlichen Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung genießen wie Arbeitnehmer.

Die KSK entscheidet darüber, ob ein Antragsteller als selbständiger Künstler (in den Bereichen Musik, darstellende oder bildende Kunst einschließlich Design) oder als Publizist anzuerkennen ist und damit die Künstlersozialversicherung nutzen kann

Der Staat fördert mit der Künstlersozialversicherung die Künstler und Publizisten, die erwerbsmäßig selbständig arbeiten, weil diese Berufsgruppe sozial meist deutlich schlechter abgesichert ist als andere Selbständige.

Die KünstlersozialabgabeMit der Einführung der Künstlersozialversicherung kann jede Inanspruchnahme einer künstlerischen oder publizistischen Leistung durch ein Unternehmen beziehungsweise Verwerter sozialabgabenpflichtig sein. Für die Inanspruchnahme selbständiger künstlerischer oder publizistischer Leistungen ist die Künstlersozialabgabe zu zahlen.

Ob eine Abgabepflicht besteht beantwortet die Künstlersozialkasse und stellt auch Vordrucke bereit.

Weitere Informationen
 
GEMA

GEMA

Die GEMA - „Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte“ - ist eine Verwertungsgesellschaft. Komponisten, Textdichter und Musikverleger haben sich in der GEMA zusammengeschlossen und sie mit der Wahrnehmung ihrer Rechte beauftragt.

Weiter